Kunst aus alten Schachteln

Kann man sich mit Abfall künstlerisch ausdrücken? Das finden wir heraus, sagten sich die Neufahrner Freitagsmaler und beschäftigten sich über Wochen mit Pappkartons und alten Schachteln. Die entstandenen Werke der experimentierfreudigen Gruppe sind derzeit im Rathaus Neufahrn zu besichtigen.
 
Das Thema „Mensch und Karton“ wurde von den aktuell zwölf Freitagsmalerinnen und -malern um Hans Fraunhofer ganz unterschiedlich verarbeitet. Zu sehen sind u.a. Porträts von Charakterköpfen, Hand-Drucke und verspielte Illustrationen. Das Material fordert geradezu zum dreidimensionalen Arbeiten auf, man darf also auch auf skulpturale Werke gespannt sein.
 
>Die Freitagsmaler sind ein Treffpunkt für Kunstschaffende an der vhs Neufahrn. Seit fast zwölf Jahren trifft sich die Runde zum gemeinsamen Malen und zum Ausprobieren von neuen Techniken. Der Spaß kommt nicht zu kurz, auch das sieht man der Werkstatt-Ausstellung an.

Zu sehen ist  „Out of the Box – Mensch und Karton“ vom bis zum 13. Juli im Rathaus Neufahrn zu den  Öffnungszeiten der Gemeinde.
 
Foto: Die "Freitagsmaler" mit (von links) Antje Stanski, Christl Huber, Ines Seidel, Marina Huber, Claudia Lenz, Juliane Fraunhofer-Ostermeier, Petra Schmitt, Christine Schnell, Hans Fraunhofer. Nicht im Bild: Eva-Maria Bischof-Kaupp, Gerlinde von Kleist-Dorrer, Jaroslav Ponse.