Rundfahrt zum vhs-Jubiläum:
Voller Bus, pralles Programm

Die „Lange Nacht der vhs“ am 20. September, mit der vielerorts die Gründung der ersten Volkshochschulen in Deutschland vor 100 Jahren gefeiert wurde, haben wir zum Anlass für eine abendfüllende Bustour genommen. Gemeinsam mit den Volkshochschulen in Eching, Allershausen, Fahrenzhausen und Hallbergmoos boten wir ein pralles Programm mit ganz unterschiedlichen Stationen und Referenten.

Den Auftakt bildete ein Besuch der ehemaligen HAWK-Radarstation der Bundeswehr zwischen Massenhausen und Giggenhausen (Foto). Wolfgang Pleßl und Marcus Loibl, die einst auf dem Hügel ihren Wehrdienst geleistet hatten, erklärten die technische Funktionsweise des Flugabwehrraketen-Systems und erzählten aus den Jahren vor und nach der deutschen Wiedervereinigung. Aus dieser Vergangenheit sind noch Reste der Anlage zu sehen. Da das Gelände inzwischen der Gemeinde Neufahrn gehört, erläuterten Bürgermeister Franz Heilmeier und Dr. Christopher Aichinger, Gemeinderat und Ortssprecher von Giggenhausen, die heutige Nutzung.

Im Abendschein fuhr der vhs-Bus weiter nach Eching. Dort gab es im Tennisheim ein kleines Buffet und ein Spiel des Netzwerkes „Bildung trifft Entwicklung“. Auf einer teppichgroßen Weltkarte sollten sich die Mitspielerinnen und Mitspieler so verteilen, dass sie anteilsmäßig zum Beispiel die Bevölkerung oder den Wohlstand auf den einzelnen Kontinenten widerspiegeln.

Nach diesem lehrreichen Blick auf die große Welt ging es wieder zurück in den Bus und durch die Kommunen. Echings Bürgermeister Sebastian Thaler kommentierte während der Fahrt aktuelle Projekte im Wohnungsbau, und Amtskollege Heilmeier begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Gewerbepark NOVA. Bei einer nächtlichen Runde über das Areal beschrieb Valerie Lorenz von der Betreiberfirma BEOS AG, welche Unternehmen sich hier angesiedelt haben.

Eine weitere Stärkung bekamen die Fahrgäste auf dem Pflüglerhof in Neufahrn, einem Beispiel für regionale Produktion und Vermarktung in der Landwirtschaft. Carolin und Andreas Pflügler führten durch die hofeigene Brauerei sowie den Hofladen und luden zur Verkostung ein.  

Zum Ausklang der „Langen Nacht“ erwartete die Gruppe um 22 Uhr bei der vhs Hallbergmoos noch ein besonderer Höhepunkt: Die regionale Band Rijo spielte im Alten Rathaus Songs voller Lebenslust, augenzwinkernder Ironie und musikalischer Heiterkeit.