Vortragsreihe: Europäische Forschung zu Klimawandel und Cyberkriminalität

Hört endlich auf die Wissenschaft! - Das ist eine oft gehörte Forderung von Umweltaktivisten und Klimaschützerinnen. Doch an welchen Lösungen forschen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, um globalen Herausforderungen wie Klimawandel, Umweltverschmutzung und Katastrophenschutz zu begegnen? Wie könnte ein ausgewogenes und sicheres Zusammengehen von Mensch und Natur in Zukunft aussehen?


Diesen Fragen gehen vielfältige europäische Forschungsprogramme nach und untersuchen technologische Lösungen für globale Herausforderungen. Wir widmen ihnen eine Vortragsreihe, bei der aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse und Zukunftsmodelle im Mittelpunkt stehen. Anschaulich präsentiert wird das Ganze von Dr. Walter Pfeil, der als Politikwissenschaftler und Makroökonom auf europäische Zusammenarbeit spezialisiert ist.


Den Auftakt macht ein Vortrag zum Thema Klimawandel und Umweltschutz am 29. April. Vorgestellt werden unter anderem intelligente Systeme, die sich mit Klimavorhersagen, Verschmutzungsbekämpfung, Wasser- und Waldbewirtschaftung befassen.


Der Online-Vortrag am 6. Mai steht ganz im Zeichen der Energieversorgung. Netzwerke der Zukunft sollen nicht nur saubere, regenerative Energien zur Verfügung stellen, die Versorgung muss auch stabil und sicher sein. Neueste technologische Lösungen beschäftigen sich deshalb besonders mit Innovationen, die auf Speicherung, Einsparung und effizientere Nutzung von Energie abzielen.


Zum Abschluss der Vortragsreihe geht es am 27. Mai um die Sicherheit in Europa. Neue Formen des Terrorismus, aber auch mögliche umweltbedingte Katastrophen erfordern den Schutz kritischer Infrastruktur. Auch Personenschutz muss im Zeitalter von Cyberkriminalität neu gedacht werden. Videos veranschaulichen, wie sich europäische Wissenschaftler und Forscherinnen technologische Lösungen für drängende Sicherheitsprobleme vorstellen.


Um die Vorlesungen verfolgen zu können, wird ein internetfähiges Gerät mit Lautsprechern benötigt. Wer angemeldet ist, erhält den Link zur Online-Veranstaltung per E-Mail. 


Weitere Infos und Anmeldung: Siehe Links zu den Veranstaltungen unten