Freiheit und ich

Die Wanderausstellung „Freiheit und ich“ lädt Bürgerinnen und Bürger ein, die Freiheitsrechte neu zu entdecken

Die Menschen- und Freiheitsrechte bilden den Kern unserer Demokratie. Sie ermöglichen uns individuelle Entfaltung und ein Leben nach unseren Vorstellungen. Aber was sind diese Freiheiten? Wie wirken sie sich aus? Was bedeuten sie für jeden einzelnen von uns? Die Wanderausstellung „Freiheit und ich“ lädt Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene ein, sich an der in Deutschland und Europa so aktuellen Debatte über die Freiheitsrechte zu beteiligen. Vom 20.9. bis 1.10.2021 macht die Wanderausstellung der Nemetschek Stiftung Station im Rathaus Neufahrn.

Im Mittelpunkt der Ausstellung „Freiheit und ich“ stehen die im Grundgesetz verankerten Freiheitsrechte. Der Blick wird dabei vor allem auf das Spannungsverhältnis zwischen der Ausübung und der Einschränkung von Freiheit gelenkt und darauf, dass im alltäglichen Zusammenleben immer auch vielfältige und oftmals widerstreitende Interessen aufeinandertreffen. 

An fünf Stationen können sich Jung und Alt mit unterschiedlichen Aspekten von Freiheit auseinandersetzen, gemeinsam diskutieren und die eigene Haltung reflektieren. Scheinbare Selbstverständlichkeiten wie Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit oder Glaubensfreiheit werden in Frage gestellt, wodurch sich Raum für neue Blickwinkel eröffnet. Mitmach-Aktionen lassen die Meinung der Besucher zum Teil der Ausstellung werden. So entsteht an jedem Ausstellungsort ein individuelles Bild von Freiheit.

Die Ausstellung kann nach Terminabsprache von Einzelpersonen, Gruppen und Schulklassen besichtigt werden. Zur "Langen Nacht der Demokratie" am 2.10. 2021 ist die Ausstellung ebenfalls von 17 bis 22 Uhr geöffnet. 

Die Besichtigung ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich. Die aktuellen Hygieneregeln sind einzuhalten.

212N1125 02.10.21
Sa
212N1124 20.09.21
Mo, Di, Mi, Do, Fr