vhs Neufahrn in Trägerschaft der Gemeinde

Mit dem Jahreswechsel hat für die Volkshochschule Neufahrn eine neue Ära begonnen: Nach über vierzig Jahren der Selbstverwaltung ist sie in die Trägerschaft der Gemeinde übergegangen. Der Kursbetrieb bleibt davon unberührt.

Ziel des Wechsels sei, "das hohe professionelle Niveau und die große Wertschätzung der verschiedenen Programmangebote dauerhaft zu sichern", wie Bürgermeister Franz Heilmeier in einem Grußwort im Frühjahrsprogramm erklärt. Durch die bisherige Struktur eines ehrenamtlich geleiteten Trägervereins sei dies langfristig kaum zu schaffen gewesen.

Zuvor hatte Wolfgang Voigt angekündigt, 2017 nach zwölf Jahren als Vereinsvorsitzender nicht mehr zu kandidieren. Mit dem Wandel der vhs zur kommunalen Einrichtung wird sich der Trägerverein nun auflösen.

Für Sie als Teilnehmer oder Teilnehmerin, Dozent oder Dozentin geht alles weiter wie gewohnt - und wir freuen uns darauf, für Sie und mit Ihnen weiterhin ein gutes und innovatives Bildungsangebot zu entwickeln!

Aquarell: Hartmut Hattler