12.3.2021
Martin Arz & Ludwig Waldinger - Fiktion vs. Fakten

Krimis boomen, ob im TV oder in Buchform: Es wird munter und nach allen Regeln der Kunst gemordet und gemeuchelt. Manchmal vielleicht gar zu munter und zu abgedreht? Ist die Realität wirklich so blutrünstig? Und wie viel Realitätsbezug muss ein Krimi haben? Wann stellen sich einem echten Polizeibeamten die Nackenhaare auf? Und warum ermitteln in Büchern häufig Einzelkämpfer?
Fragen, die sich viele Krimifans immer wieder stellen. Endlich werden diese und noch viele andere Fragen beantwortet. Krimiautor Martin Arz und der Münchner Hauptkommissar Ludwig Waldinger übernehmen für diesen spannenden, amüsanten und informativen Abend die Ermittlungen. 
Martin Arz liest Ausschnitte aus seinen Romanen um seinen Münchner Ermittler Max Pfeffer, und präsentiert zudem spektakuläre Fälle aus seinem Sachbuch »Todsicheres München«, in dem er die größten Kriminalfälle der Münchner Geschichte recherchiert hat. So zum Beispiel den legendären Fall der Millionenbetrügerin Adele Spitzeder oder den grausamen Serienmörder Johann Eichhorn aus Aubing. 
>Ludwig Waldinger kommentiert zum einen die fiktiven Kriminalfälle der Romanfigur Max Pfeffer und klopft sie auf Realitätsnähe ab, zum anderen liefert er spannende Hintergrundinformationen aus den Akten zu den realen Kriminalfällen. Mehr noch: Als Waffenexperte des LKA kennt er sich bestens mit Mordwerkzeugen aus. Er zeigt, welche scheinbar alltäglichen Gegenständen, die sich in beinahe jedem Haushalt finden, unter das Waffengesetz fallen. Freuen sie sich auf ein interessantes Krimi-Duell, in dem Fiktion und Wirklichkeit einander gegenüberstehen.

>
Wo: Gemeindebibliothek Neufahrn
Wann: Freitag, 12.3.2021, 20 Uhr
>Eintritt: 10 €
Reservierung erforderlich, 08165-9751600 oder bibliothek@neufahrn.de
>