Moderner, als dem König lieb war: 200 Jahre bayerische Verfassung

(ausgefallen)
Historischer Vortrag zum Jubiläum

Mit der Verfassung vom 26. Mai 1818 führte Bayern nicht nur ein damals hochmodernes Zweikammersystem ein, sondern wurde zu einem Staat im Deutschen Bund mit den am fortschrittlichsten formulierten Grundrechten. So gewährte die Konstitution zunächst einmal eine weitreichende Pressefreiheit.

Der Vortrag schildert die einschneidenden innen- wie außenpolitischen Umwälzungen zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Dann wendet er sich der Konstitution und ihrer Bewertung zu. Schließlich wird das Verfassungsleben in der konfliktreichen Epoche des Vormärz näher beleuchtet.

Die Referentin ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bayerische Geschichte im Historischen Seminar der LMU München.



Johanna Selch
ON1040
Kursgebühr: 9,00 €