Revolution von oben: Entstehung der Gemeinde Neufahrn vor 200 Jahren


Vortrag des Heimat- und Geschichtsvereins Neufahrn

Über Jahrhunderte waren die Dörfer Neufahrn und Mintraching als lose Hauptmannschaften zum "Amt auf dem Gfild" in Garching zugehörig und dem Landgericht Kranzberg unterstellt.

Eine Neuordnung des gesamten Staates führte dazu, dass sie 1818 zur Gemeinde Neufahrn vereint wurden. Die Aufsicht hatte fortan das Bezirksamt Freising.

Zum 200-jährigen Jubiläum der bayerischen Verfassung erläutert der Mintrachinger Historiker Dr. Walter Ort den historischen Hintergrund der Gemeindebildung von Neufahrn und zitiert aus den entsprechenden Quellen. In seinem Vortrag geht er auch auf die späteren vergeblichen Bestrebungen für eine Abtrennung Mintrachings ein.

Die Veranstaltung ist offen und kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer nicht Mitglied im Heimat- und Geschichtsverein ist, wird um eine Spende gebeten.
 
1 Abend, 25.10.2018,
Donnerstag, 20:00 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Walter Ort
PN1085
Gasthof Maisberger, Bahnhofstr. 54, 85375 Neufahrn