Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ-Außenlagers und dem Ende des Krieges in Neufahrn


Eine Veranstaltung der Gemeinde und des Heimat- und Geschichtsvereins Neufahrn

Am 29. April 1945 gegen 15 Uhr besetzten amerikanische Truppen von Eching kommend kampflos Neufahrn. Während die letzten SS-Kampftruppen den Ort verließen, fuhren die amerikanischen Panzer ein. Beherzte Männer hängten aus dem Kirchturm ein weißes Leintuch als Zeichen der friedlichen Übergabe. Die Amerikaner brachten nicht nur den mehr als hundert Kriegsgefangenen und Zwangsarbeitern aus Rußland, Polen und Frankreich am Ort die Freiheit. Auch für die 500 Häftlinge des KZ-Außenlagers am Südrand des Dorfes war die Leidenszeit vorbei.

 

Mit einer gemeinsamen Gedenkfeier erinnern die Gemeinde Neufahrn und der örtliche  Heimat- und Geschichtsverein genau 75 Jahre später an diesen Tag. An der Stele für die Gefangenen des KZ-Außenlagers gedenken Vertreter der Kirchen, Politiker und Vereinsabordnungen der Opfer des Weltkriegs.

 

Die Bevölkerung ist zur Teilnahme herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


1 Abend, 29.04.2020,
Mittwoch, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Ernest Lang
SN1083
Gedenk-Stele für die Häftlinge des KZ-Außenlagers, Dietersheimer Str. 56, 85375 Neufahrn

Weitere Veranstaltungen von Ernest Lang