Satire und freche Weiber-Musik


Eine heitere Lesung des Heimat- und Geschichtsvereins Neufahrn

Der Satiriker Helmut Eckl, Urgestein der Münchner Kleinkunstszene, kommt nach Neufahrn und liest aus seinen Werken. Sein satirisch-literarischer Stammtisch einmal monatlich im Münchner Fraunhofer ist seit Jahrzehnten Kult und stets ausverkauft. Eckl ist Mitglied der Münchner Turmschreiber und scharfsinniger Beobachter der Zeitläufte: Hervorragend versteht er es, das Hinterkünftige des Alltags mit viel Humor heraus zu kehren.

Begleitet wird er von der Neufahrner Hehnahof-Musi. Die fünf Frauen beherrschen nicht nur ihre Instrumente virtuos. Mit frechen Liedern setzen sie ganz eigene Akzente und lösen Lachsalven aus.

Vor Ort ist Eintritt zu zahlen. Die Höhe stand bei Drucklegung dieses Programmheftes noch nicht fest. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

1 Abend, 07.02.2020,
Freitag, 20:00 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Ernest Lang
SN1081
Gasthof Maisberger, Bahnhofstr. 54, 85375 Neufahrn